PART

Predictive Analysis for Robustness Testing

Ziel des Verbundvorhabens „Predictive Analysis for Robustness Testing” (PART), an dem sich steute Meditec beteiligt, ist die Entwicklung eines autonom arbeitenden Systems zur revisionssicheren Verifikation der Funktionalität und Robustheit vernetzter Medizingeräte im Operationssaal.

Das System wird so angelegt, dass es selbsttätig lernfähig ist. Basierend auf der Analyse der Systemreaktionen wird eine breite Wissensbasis aufgebaut, die anhand von Data-Mining-Verfahren ausgewertet wird und aus der automatisch neue, ergänzende Prüfbefehle und Testszenarien abgeleitet werden können. Zum Beispiel identifiziert das System Grenzwerte, ab denen verstärkt mit bestimmten Fehlfunktionen zu rechnen ist. Diese Ergebnisse fließen dann in die dynamische, autonome Generierung weiterer Testszenarien ein. Das heißt: PART entwickelt ein leistungsfähiges Tool, das die Tauglichkeit von Medizingeräten und User Interfaces für den vernetzten OP nachweist.

» mehr zu PART

Kurzinfos

  • Projektstart: 1. Januar 2018
  • Laufzeit bis 31. Dezember 2020
  • Assoziierter Partner

Projektpartner - PART

  • GADV
  • Karl Storz GmbH & Co. KG (assoziiert)
  • steute Technologies GmbH & CO. KG
  • Universitätsklinikum Heidelberg

Persönliche Beratung?

Sprechen Sie uns an!

Julia Mönks
Produktmanager MMI

+49 5731 745-455
j.moenks@steute-meditec.com

×

Meditec international

Please select your language: